+2

Themensammlung "Datenschutz im nicht-staatlichen Bereich"


Die Projektgruppe Datenschutz der #eidg wird sich demnächst mit dem Kapitel 2.3 des Arbeitsprogramms "Datenschutz im nicht-staatlichen Bereich" beschäftigen.

Welche Punkte sollten in diesem Kapitel auf jeden Fall zur Sprache kommen? Als Mitglied der Projektgruppe Datenschutz würde ich mich freuen hier auch Input für die (leider nicht öffentlichen) Beratungen mitnehmen zu können. Fairerweise sollte gesagt werden, dass wir wohl nicht alle Vorschläge aufnehmen werden, aber Input und Anregungen sind sehr willkommen und wir werden dokumentieren, was wir ins unsere Arbeit aufnehmen.

Arbeitsprogramm zu Kapitel 2.3

2.3. Datenschutz im nicht-staatlichen Bereich

  • Ausgestaltung und Reichweite von Transparenzinstrumenten (Informationspflichten, Auskunftsrechte)
  • Cloud Computing
  • „Verfallsdaten“ im Internet, regelmäßige erneuerbare Zustimmungspflicht
  • „Privacy by design“
  • Erstellen von Verhaltensprofilen, Behavioral Tracking, Verknüpfung von (persönlichkeitsbezogenen) Daten / Suchmaschinen
  • Datenweitergabe und –handel
  • Spannungsfeld Datenschutz und (internationale) Geschäftsmodelle (Beispiel Facebook und VZ)
  • Selbstverpflichtungen und Selbstregulierungen der Internetwirtschaft
  • Haftungsregime
  • Transfermöglichkeit der regulierten Selbstregulierung auf den Bereich des Datenschutzes
  • Beschäftigtendatenschutz

Diskussionen

Versionen


    1. Sie können einen Vorschlag unterstützen oder ablehnen.

    2. Und ihn in Ihre Beobachtungsliste aufnehmen.

    3. Informationen über den Vorschlag einsehen...

    4. ...Schlagworte für diesen Vorschlag hinzufügen...

    5. ...oder den Vorschlag mit anderen per Facebook, Google+ oder Twitter teilen.

    6. Kommentare können Sie nicht nur bewerten...

    7. ...sondern auch dazu verfasste Antworten einsehen...

    8. ...selbst eine Antwort zu einem Argument schreiben...

    9. ... und neue Argumente einbringen.

    10. Oder aktiv den Vorschlag mitgestalten und Alternativen einbringen.